Wiederkehrende Rechnung Textbaustein "Bitte überweisen Sie den…

Hallo zusammen,

mir ist aufgefallen, dass bei der Wiederkehrende erstellte Rechnung diesen Text habe:

Dieser Abschnitt kommt sicher aus den Settings Einstellung System:

Zahlungsbedingungen: Zahlung innerhalb von 7 Tagen ab Rechnungseingang ohne Abzüge.

Wie kann ich aber diesen Satz anpassen?

Bitte überweisen Sie den Rechnungsbetrag unter Angabe der Rechnungsnummer auf das unten angegebene Konto. Der Rechnungsbetrag ist sofort fällig.

Ich habe jetzt mein Rechnungsfuß angepasst. Ich wollte aber den Satzt „Rechnungsbetrag ist sofort fällig“ rausnehmen, da ich ja bereits die Zahlungsbedingungen drin habe.

Vielen Dank im Voraus.

1 „Gefällt mir“

Jemand eine Idee?

VG

leider nicht zu ändern …

1 „Gefällt mir“

Hey Thomas, vielen Dank für die Rückmeldung.

:thinking:

Dann ist diese Einstellung für die Katz bzgl. Zahlungsziel Text anzeigen:

Ich werde jetzt das Zahlungsziel im TEXT-Fuß setzen. Bleibt ja keine andere Möglichkeit über.

VG

Oh man, ich merke erst gerade, dass zwar die Zahlungsbedingungen ausgeblendet werden können, was ich nicht so toll finde dafür aber mein Text im Fuß des Dokuments buchstäblich nicht zu gebrauchen ist, da der Satz überhaupt nicht ausgeblendet werden kann.

Wer hat sich so etwas „intelligentes“ ausgedacht?

Sorry aber diese Funktion ist ein BASIC für jedes Rechnungstool. Ich merke gerade LexOffice leider richtig zu schätzen.

:sweat:

Naja es ist so das diese fest definierten Zahlungsbedingungen für das XRechung- oder Zugferdformat einführt wurden. Nun mittlerweile werden diese Formate von SevDesk gar nicht mehr unterstützt, da SevDesk aufgefallen ist, das weniger als 1% der Nutzer diese Formate nutzen. Was übrig geblieben ist, sind die Zahlungsmethoden inkl. fest definierten Textbausteinen, welche eigentlich niemand etwas nützen, da Sie in sich, völlig unlogisch sind. Wäre hier Vielleicht die Gelegenheit die @moderatoren zu Fragen, ob nun, nachdem XRechnung abgewählt wurde, diesen überflüssig Satz („Der Rechnungsbetrag ist sofort fällig.“) aus allen fest definierten Zahlungsbedinung gelöscht werden könnten.

Bzw könnte man einfach auch mal die konsistente Durchsetzung der Zahlungsbedingungen ansprechen. Angefangen beim Kontakt (Standart festlegen) über Angebot bis zu Rechnung.

Andere Nutzer löschen diesen ganzen vordefinierten Quatsch aus der Vorlage und Schreiben die Zahlungsbedingungen in den Fußtext. ← Als Workaround.

Und bei Lexoffice ist auch nicht alles Gold was glänzt. Jeder Anbieter hat jeweils seine Eigenen Vorzüge…

1 „Gefällt mir“

Ich sagte nur, dass ich gewisse Sachen, die hier sofort auffallen und als selbstverständlich zu betrachten sind für ein Einsteiger sofort sichtbar werden.

Es kann nicht sein, dass ich stundenlang wegen einer simplen Einstellung rumdoktern muss und am Ende zu erfahren, dass hier garnicht eingestellt werden kann.

Was soll ich jetzt bei den wiederkehrende Rechnungen machen, wenn dieser Satz nicht ausgeblendet werden kann?

Ich sagte nicht das LexO Gold ist aber viele Sachen, scheinen dort auch nicht schlecht zu sein. Fallen hier echt sofort auf.

Aber um auf das Thema zurück zu kommen. Was machst du mit wiederkehrende Rechnungen?

Verschickt du diese ohne Lieferbedingungen?

Vielen Dank für die Rückmeldung.

Ja ich geb dir Recht, man muss sich wirklich bei SevDesk an manche Dinge gewöhnen, die in anderen System irgendwie selbsterklärend sind. :smiley: Aber ich denke mal das ist bei jedem System so. Sprich wenn ich jetzt irgend wohin Wechsel muss ich auch erstmal gucken wie es funktioniert.

Grundlegend: „Nein“. (<-Ist ein ganzer Satz) Ich lass den Quark auf meinen Rechnungen stehen, alldieweil das bei meinen Kunden komischer weise noch nie jemanden gestört hat. Wundere mich da echt selbst drüber

Aber richtig wäre es an deiner Stelle eigene Liefer- und Zahlungsbedingungen anlegen, eigenen Fußtexte passend dazu und diese konsequent verwenden.

Link dazu

Das Einzige was dabei wirklich nervt, man muss bei jeder Rechnung, Angebot etc. die Zahlungsbedinung oder Lieferbedinung selbst auswählen. D.h. man kann hinter einem Kontakt leider keinen Standart anlegen.

1 „Gefällt mir“

leider nicht zu ändern …

Das stimmt so meins Wissens nicht, es gibt den Bereich im Briefpapier, dort lässt er sich austauschen/entfernen. Riskant ist, dass man hier auch weiß, was man tut und wie man das formuliert, um rechtlich auf der sicheren Seite zu sein.

1 „Gefällt mir“

Das müsste wohl demnächst mit benutzerdefinierten Feldern möglich sein.

1 „Gefällt mir“

Ich verstehe.

Ich nutze es sehr dediziert. Hatte bereits Kunden, die sich Zeit gelassen haben, da keine konkrete Angaben.

Ebenfalls habe ich bei einige Projekte 50% Anzahlung Rest bei Lieferung.

Usw.

Gerade wenn man an Inkasso nach der letzten Mahnung übergibt sind die Zahlungsbedingungen auf der Rechnung extrem wichtig.

VG

1 „Gefällt mir“

Ich Denke mal eher nicht. Die benutzerdefinierten Felder speichern nur String und keine Zahlungsarten. Desweitern geht es ja mehr oder weniger darum das die standart Zahlungsmethode automatisch aus den Kundenstammdaten übernommen wird wenn man eine Rechnung oder Angebot erstellt. Aktuell muss man die immer selbst auswählen und das sogar umständlich über den „weitere Optionen“ Link.

Grundlegend besteht ja sogar in der API schon das Feld PaymentMethode bei den Contacts. Aber in der UI kann man das nicht belegen und beim Rechnung erstellen wird es nicht beachtet. Wird wohl n Grund dafür geben …

Grundlegend verwirrt es einfach nur den Kunde. Am Ende habe ich mir gedacht: „ob der Kunde nun sofort bezahlt (Ist mir ja recht) oder eben erst, wie einen Satz später, nach 14 Tagen auch egal“

Fürs Inkasso sollte das doch eigentlich keine wichtige Rolle spielen oder kläre mich mal auf warum diese da so extrem wichtig sind.

2 „Gefällt mir“