Verbuchung von Gutschriften auf Paypal erfolgt fehlerhaft

Hallo,

folgende Konstellation: ich kaufe online beim Lieferant einen Artikel, der 100 EUR kostet. Ich bezahle per Paypal 100 EUR. Am Tag drauf kommt die Rechnung, aber nur über 99,98, außerdem eine Gutschrift auf meinem Paypalkonto in Höhe von 0,02 EUR. Auf dem Papier scheint das alles sehr einfach und schlüssig. In sevDesk wird es zu einem Problem.

Ich lege zwei Belege an, die Rechnung über 99,98 EUR und die Gutschrift über 0,02 EUR, die ich als Einnahme anlegen muss, wobei mein Lieferant zum Kunden wird. Das ist schon sehr schräg, vielleicht habe ich hier was falsch gemacht, aber ich habe keinen anderen Weg gefunden, eine echte „Gutschrift“ anstatt einer Einnahme zu erfassen. Warum gibt es keinen Button „Gutschrift anlegen“?

Nun möchte ich der Zahlung auf meinem Paypalkonto die beiden Belege zuordnen.

Ich rechne:
Zahlung 100 EUR - Gutschrift 0,02 EUR = Rechnungsbetrag 99,98 EUR.

sevDesk rechnet:
Zahlung 100 EUR - (Rechnungsbetrag 99,98 EUR - Gutschrift 0,02 EUR) = 99,96 EUR und weist mir folglich eine Differenz von 0,04 EUR zur Zahlung aus, die ich nun begründen soll…

Für mich ist das ein Bug, sorry. Tina vom Support hat es ebenfalls gesehen. Wir haben dann an anderer Stelle, die ich nicht mehr nachvollziehen kann, etwas an dem Beleg der Gutschrift gemacht, danach war es dann in Ordnung und ich konnte die beiden Belege zuordnen. Aber weder Tina noch ich konnten es dann rekonstruieren.

Liebe Grüße
Kai

Hallo @Kai_Birkmann,

über die Option „Gutschriften“ lassen sich Gutschriften erstellen, die du an deine Kunden ausstellst. In sevDesk erstellte Gutschriften werden daher immer als Ausgaben behandelt.

Für eingehende Gutschriften müsstest du einen Einnahmebeleg erstellen (in dem Fall über 0,02 EUR), die genaue Art der Einnahme kannst du über die Buchungskategorie festlegen. Wir haben keine eigene Dokumenten-Kategorie für Gutschriften, die „an dich Adressiert“ sind.

Um den Geschäftsvorfall korrekt zu buchen solltest du für die erhaltene Rechnung über 99,98 EUR einen Ausgabebeleg erfassen, soweit korrekt. Für die Gutschrift über 0,02 EUR solltest du keinen Einnahmebeleg erfassen.
Du solltest die Transaktion, die die Gutschrift enthält auf die Rechnung buchen können, damit erhöht sich die Forderung der Rechnung auf 100EUR. Die Rechnung solltest du jetzt ohne Differenz auf die Transaktion (Abgang von 100 EUR) buchen können.

In meiner letzten Antwort bin ich gar nicht darauf eingegangen, wie du den Geschäftsvorfall konkret verbuchen kannst :slight_smile:

Viele Güße aus Offenburg