Verbuchung einer Zahlung für mehrere OP mit unberechtigten Skontoabzug

Mein Kunde hat für zwei Rechnungen á 50 EUR insgesamt 97 EUR überwiesen. Er hat also 3 EUR / 3% Skonto abgezogen. Da dieser Skontoabzug nicht vereinbart war, möchte ich die Zahlung nun so auf die beiden OP zuordnen, dass jeweils ein Rest-OP in Höhe des Skontobetrag bestehen bleibt, der dann bei der nächsten Mahnung angemahnt wird.
Wie man das macht erschließt sich mir nicht. Der Einstieg über Zahlungen und Zuordnung der beiden Rechnungen verbucht zuerst 100% der ersten Rechnung und beim Zuordnen der zweiten Rechnung kann ich dort dann den gesamten Skontobetrag offen stehen lassen,. Das wäre falsch.
Der Einstieg über Rechnungen und nacheinander Zuordnung der Zahlung führt ebenfalls dazu, dass ein Rest-OP auf einer Rechnung stehen bleibt. Auch das ist falsch.

Korrekt wäre:
OP1 war 50 EUR, Zahlung 48,50 wird verbucht, es bleibt ein Betrag von 1,50 EUR offen
OP2 war 50 EUR, Zahlung 48,50 wird verbucht, es bleibt ein Betrag von 1,50 EUR offen

Wie kann man das korrekt bewerkstelligen?

Die Beträge sind beispielhaft, um es leichter nachvollziehen zu können.

Hallo Thorsten,

vielen Dank für deinen Beitrag.

Wie du schon richtig erkannt hast, ist es leider nicht möglich eine Differenz auf beiden Rechnungen zu buchen. Hier wäre es lediglich möglich die Differenz auf die zweite Rechnung zu buchen.
Wenn du allerdings beide Rechnungen mit Differenz buchen möchtest ist das lediglich über ein Offline Konto möglich.
Hierfür kannst du bspw., das bereits vorhandene, Standardkonto verwenden. Bei der Verbuchung gibst du dann entsprechend den geminderten Betrag an.

Ich wünsche dir einen schönen Mittag und viele Grüße aus Offenburg

Julia von sevDesk