Überflüssiges Blatt im Druckmodus

Seit kurzem wird beim Ausdruck immer ein leeres Blatt angehängt. Also ein weiteres komplett weißes Blatt ohne Kopf oder Fuß.

Ich habe gerade ein Angebot erstellt und kann das nicht bestätigen.
Verwendest du ein eigenes Templates?
Vielleicht ist eine leere Zeile auf die nächste Seite gesprungen.
So sind die Belege / Templates halt geschrieben… :smiley:

Ist das wirklich immer der Fall?

Shelby

Ich verwende die Standard Rechnung und das seit einem Jahr und unverändert. Und bis vor kurzem hat es auch fehlerlos geklappt, erst seit kurzem wird immer ein weißes Blatt angehängt. Und nein, ich springe nicht auf auf die nächste leere Seite, dann wären ja Kopf und Fuß dabei, ne? Nein, es hängt einfach immer ein leeres Blatt am Schluss dran.

Überprüfe das mal mit einem anderen Browser. Ich hatte auch mal einen seltsamen Fehler, dass beim drucken einer Rechnung auf einmal die Abstände des Briefkopfs nicht mehr passten. Laut Hotline wäre ich der einzige mit diesem „Bug“ gewesen. Nutze die Standard Templates und auch sonst keine Änderungen vorgenommen. Dieser „Bug“ schien mit der „Druckvorschau“ des Browsers verknüpft zu sein. Bei einem anderen Browser war dieselbe Rechnung korrekt formatiert und nach zwei Tagen ging es seltsamerweise auch wieder mit dem alten Browser (Firefox).
Vielelciht hast du hier einen Lösungsansatz.

Gruß
Marcus

1 Like

Hi,

ich nutze Firefox und Chrome. Chrome zeigt überhaupt keine Vorschau, wenn ich hier auf Herunterladen drücke, dann muss ich die RE erst abspeichern, dann mit dem Acrobat-Reader aufrufen und von dort aus kann ich dann drucken. Aber das ist zu umständlich.

Bei Firefox wird nach click auf Herunterladen die RE direkt sofort im Browser angezeigt und ich kann hieraus auch gleich drucken. Bloss jetzt neuerdings halt mit diesem leeren Blatt… :frowning:

Ich wundere mich sowieso, warum man nicht direkt mit SevDesk ausdrucken kann, sondern erst immer über „Herunterladen“.

cu…O.D.

Wenn es jetzt an Firefox liegt, dann ist der Fall zunächst gelöst?
Früher war ich mit Firefox sehr zufrieden, aber mittlerweile hat Chrome mein Herz erobert. :grinning_face_with_smiling_eyes:

Zum workflow: Wir versenden die Belege per E-Mail und da mein Outlook sowieso immer offen ist, wische ich rüber zum anderen Schreibtisch (Desktop), ziehe die Datei aus dem Anhang in meinem Ordner für die Belege und drucke ihn entsprechend für meine Buchhaltung aus.
Wir speichern unsere Belege digital ab, ich verlasse mich nicht darauf, dass es nur bei sevDesk und in meinem Outlook liegt.

Achso, über Browser drucken kann ich sowieso nicht empfehlen. Ich habe bisher immer schlechte Erfahrungen machen müssen. Zum einen habe ich meine Druckereinstellungen nicht und entsprechend sieht das Ergebnis aus. Viele Fehldrucke, das würde auch mit der leeren Seite übereinstimmen. Und wir haben den Acrobat Pro mit Plugin. Das Plugin ist aber echt schrott.

Gruß
Shelby

Leer mal deinen Browser Cache vollständig! Bei einigen „Bugs“ hat dies auf wundersameweise das Verhalten von SevDesk wieder korrigiert. Hört sich seltsam an, kann aber in dem ein oder anderen Fall tasächlich helfen.

Nutze selber Firefox mit den Standard Template, bei mir wird kein leeres Blatt erzeugt. Evtl. ändere mal das Template, speichere ab und wechsel wieder zurück.

Gruß
Marcus

HI,

Shelby
8. Februar
Wenn es jetzt an Firefox liegt, dann ist der Fall zunächst gelöst?

Nein, weil vorher hat es ja auch funktioniert und es ist doch nicht zu viel verlangt, wenn man ohne große Umständlichkeiten einen Ausdruck von der RE machen möchte. Das gehört einfach gelöst, entweder bei SevDesk direkt oder dass die Daten so an die Browsern übergeben werden, dass die damit drucken können.


Früher war ich mit Firefox sehr zufrieden, aber mittlerweile hat Chrome mein Herz erobert.

Wie erwähnt, da muss ich erst absopeichern und nochmal öffnen …


Zum workflow: Wir versenden die Belege per E-Mail und da mein Outlook sowieso immer offen ist, wische ich rüber zum anderen Schreibtisch (Desktop), ziehe die Datei aus dem Anhang in meinem Ordner für die Belege und drucke ihn entsprechend für meine Buchhaltung aus.

Machen wir anders, wir haben in unserem E-Mail-Clienten (kein Outlook, das hasse ich) eine Regel installiert, dass die Kopien der Mails an die Kunden automatisch in einen Ordner verschoben werden, wo dann bei Bedarf alles nachgesehen werden kann. Und normalerweise sollte es möglich sein, sobald ich die RE abgeschickt habe, dass ich schnell und einfach eine Kopie für die Buchhaltung ausdrucken kann. Habe mich schon über den Umweg „Herunterladen“ geärgert, aber dass ich jetzt eine Kopie speichern und nochmal mit einem anderen Programm öffnen soll, ist doch Quatsch. Und widerspricht der Philosphie von sevDesk doch total, oder?


Wir speichern unsere Belege digital ab, ich verlasse mich nicht darauf, dass es nur bei sevDesk und in meinem Outlook liegt.

Darum nehmen wir kein Outlook. Hat immer nur Schwierigkeiten gemacht mit dieser einen riesigen PST-Datei. Unser MailClient (The Bat) hat noch nie Probleme bereitet, sichert automatisch nur die Mails in einem Backup-Folder und dieser wird wieder regelmäßig auf eine NAS gesichert.


Achso, über Browser drucken kann ich sowieso nicht empfehlen. Ich habe bisher immer schlechte Erfahrungen machen müssen. Zum einen habe ich meine Druckereinstellungen nicht und entsprechend sieht das Ergebnis aus.

Kann ich mich nicht beschweren, ging und geht bei Firefox ohne Probleme. Bis jetzt mit dem weißen Blatt. Und das nur mit SevDesk, nicht bei anderen Anwendungen.

cu…O.D.

Hallo Marcus,

Browser Cache … mache ich ungern, dann sind meine ganzen Verläufe weg und die gespiecherten Passwörter.

Template? Keine Ahnung. Ich kenne Templates für die Websites, die wir erstellen, dass es für Firefox so etwas gibt, weiß ich gar nicht. Ich kenne nur Themes, aber diese Spielereien brauchen wir nicht.

OK - habe jetzt mal manuell den Cache für SevDesk gelöscht.

Bringt nichts.

Aber ich habe einen anderen Weg gefunden, ich kann den Acrobat-Reader in den Dialog „öffnen mit“ einbinden. Dann wird bei click auf „Herunterladen“ auch der Reader angeboten und die RE dort geöffnet und ich kann fehlerfrei ausdrucken.

OK - das ist jetzt eine Lösung. Trotzdem umständlich.

Als Feature Request würde ich trotzdem anregen, dass man direkt aus Sevdesk heraus auch ausdrucken kann … Mal sehen. Ok, das geht sogar, wenn man sucht. Man muss nochmal auf "Mehr → Dokument versenden → Drucken gehen, nochmal Drucken, dann kommt eine Fehlermeldung, dass man das nicht kann, weil das Dokument schon versendet worden war, also nächster Button: → Entwurf drucken. Dann … macht Firefox wieder als PDF auf und hängt wieder eine leere Seite an. :frowning:

Also umständliche Klickerei und funktioniert doch wieder nicht…

Da gehört auf erster Ebene die Möglichkeit das Ding fehlerfrei auszudrucken!!!

cu…O.D.

Marcus_Fretze
8. Februar
Leer mal deinen Browser Cache vollständig! Bei einigen „Bugs“ hat dies auf wundersameweise das Verhalten von SevDesk wieder korrigiert. Hört sich seltsam an, kann aber in dem ein oder anderen Fall tasächlich helfen.
Nutze selber Firefox mit den Standard Template, bei mir wird kein leeres Blatt erzeugt. Evtl. ändere mal das Template, speichere ab und wechsel wieder zurück.
Gruß
Marcus
Rufe das Thema auf oder antworte auf diese E-Mail, um zu antworten.
Um diese E-Mails abzubestellen, klicke hier.

Beim Cache leeren werden keine Passwörter gelöscht, es sei denn du wählst es beim Löschen aus. Je nach Browser sehen die Einstellungen anders aus. Im Cache sind keine Passwörter gespeichert.

Ich habe es so verstanden, dass er Firefox nutzt und ein Standard Template bei sevDesk.

Mal als kleines Feedback:
Hier werden gut gemeinte Hilfestellungen angeboten und sevDesk hat meiner Meinung nach kein Handlungsbedarf den Fehler in der Software beim Kunden bzw. Drittherstellern auszubügeln. Es scheint nicht an sevDesk zu liegen.

Ein Ausdruck über den Browser wäre für den workflow tatsächlich ein nettes Feature.

Shelby

Hi Shelby,

Ja gut, Marcel hat mich auf die Idee gebracht, den Öffnen-Dialog auf den Reader zu verlegen, damit kann ich leben.

Aber ja, nehmt das mal auf in die „Wunschliste“

cu…O.D.