sevDesk zeigt falsches Bezahldatum an

Hallo,

ich habe vor kurzem meine Steuererklärung 2020 nebst Anlagen gemacht und dabei einen an sich folgenschweren Fehler entdeckt, der in meinem Fall glücklicherweise zu keinem Problem führte (das Finanzamt hat es selbst korrigiert, ohne Belege o.ä. nachzufordern).
Folgender Sachverhalt: Ich bin Einzelkaufmann, aber arbeite nach EÜR, da ich die Umsatzschwellen für Bilanzierung ja nicht erreiche (wurde vom FA auch nicht bemängelt bisher), somit bin ich auf die Auswertung nach EÜR gegangen und habe den Zeitraum 11.01.2020-10.01.2021 ausgewählt (wegen 10-Tage-Regelung) und dann die einzelnen Posten in die Steuererklärung eingetragen, woraus sich dann eben der von sevDesk angezeigt Betrag als Gewinn bzw. Verlust ergab.
Das Problem ist allerdings, dass sevDesk trotz des gewählten Zeitraumes Belege von 2019 mit eingeschlossen hat, da es mir in der Belegansicht anzeigt, ich hätte diesen Beleg erst im März 2020 bezahlt, was komplett falsch ist, siehe hier:
image
Es handelt sich hier beispielhaft um eine Rechnung von Hetzner Online und ich glaube nicht, dass Hetzner damit einverstanden gewesen wäre, die Rechnung von Dezember 2019 erst im März zu bezahlen. Es sind aber auch weitere Rechnungen von diesem Fehler betroffen. Ich habe daraufhin auch genauer nachgesehen, die Zahlung stammt aus dem Dezember 2019 und wurde auch so von mir verbucht und die Rechnung daraufhin im Januar 2020 festgeschrieben, siehe hier:


In Folge dessen ergab sich natürlich bei der Umsatzsteuerjahreserklärung ein anderer Verlustbetrag als in der EÜR, da ich dort primär mit den Daten aus der USt-VA gearbeitet hab und diese korrekt waren, dort trat der Fehler also nicht auf (ich erstelle die VA immer nach Soll-Versteuerung und da ich nur vierteljährlich abgeben muss ergibt sich in meinem Fall auch keine Differenz zur Ist-Besteuerung [ehrlich gesagt weiß ich auch gar nicht mehr genau, ob ich beim FA die Ist-Besteuerung beantragt hatte])

Wie bereits oben gesagt hatte das für mich keine Konsequenzen, da das FA es selbsttätig korrigiert hat und ich beim Übertrag der Daten die falschen Positionen dann auch rausgerechnet hatte, es wurde somit keine korrigierte Erklärung notwendig. Dennoch muss dieser Fehler behoben werden, dies hätte neben Mehraufwand auch bspw. höhere Steuerzahlungen zur Folge haben können.

Viele Grüße,

Mirco

Hallo @Mirco_Klein,

dieses Problem müssten wir uns direkt in deinem Account anschauen.
Könntest du bitte dafür ein Ticket erstellen über diesen LINK.

Dazu bitte direkt eine Aufschaltgenehmigung erteilen damit wir uns das direkt anschauen können.

Viele Grüße,
Eduard