Reverse Charge Verfahren bei Dienstleistungen

Hallo Leute, Ich bin neu hier und habe eine erste Frage.

Ich bin Fotograf und stelle unter anderem Rechnungen an innereuropäische Firmen.
Bis jetzt habe ich meine Rechnungen in SevDesk als „Steuerfreie innergemeinschaftliche Lieferung (Europäische Union)“ angegeben.

Ich denke allerdings das war falsch!
Es handelt sich wohl um Rechnungen nach dem Reverse-Charge-Verfahren

Da dies in SevDesk nicht als Vorlage vorhanden ist muss ich das wohl selber anlegen.
Wie mache ich das richtig? Welche Konten muss ich verwenden?

Ich habe nur informationen für den umgekehrten Fall gefunden dass man Rechnungen nach Reverse-Charge-Verfahren erhält.

Nach einem Blick in den Umsatzsteuer-Voranmeldungs Bogen müsste es Zeile 39, Feld 60 sein aber ich bin mir da total unsicher was ich hier eigentlich mache.

1 „Gefällt mir“

Hallo Ingo,

willkommen im Forum.
Ich würde dir empfehlen dir auf jeden Fall Hilfe bei deinem Steuerberater zu suchen. Du hast nämlich vollkommen recht, dass es keine IG Liferung ist sondern wahrscheinlich ein 13b Tatbestand.
Es gibt zum jeweiligen Umsatzsteuertatbestand auch Vorschriften was auf der Rechnung vermerkt sein muss. Deshalb würde ich den Sachverhalt einmalig komplett mit deinem Berater durchsprechen, dass du für die Zukunft Klahrheit hast wie du deine Rechnungen schreiben musst und, falls du schon Rechnungen verschickt hast, diese korrigiert werden müssen.

Nun zur Buchhaltung:)
Wenn du 13b Erlöse hast, ist das richtige Konto im SKR04 das 4337. Dies ist ein Automatikkonto. Ich weiß allerdings nicht, ob es in Sevdesk bereits angelegt ist oder ob du es manuell anlegen musst.
Du hast auch vollkommen recht, dass deine Erlöse dann in Zeile 39 Feld 60 einfliesen müssen.

Ich würde mit diesen Eingaben mal eine Proberechnung erfassen und mir dann die USt-VA ansehen, ob der Erlös im richtigen Feld angezeigt wird.

Ich hoffe ich konnte dir etwas weiterhelfen. Ich arbeite auch noch nicht lange mit Sevdesk, deshalb bin ich in der Umsetzung im Programm auch nicht immer sicher.

1 „Gefällt mir“

Hallo Melanie und vielen Dank schonmal für die vielen Infos.

Ich habe auch in anderen Threads schon einige deiner Posts gelesen und du scheinst dich ja richtig gut mit dem Thema reverse-charge und innergemeinschaftliche Lieferungen auszukennen.
Ich bin mir mittlerweile sehr sicher dass bei mir reverse-charge greift und so habe ich auch vor sevDesk Rechnungen per Hand geschrieben allerdings das dann in sevDesk mit der inergemeinschaftlichen Lieferung verwechselt. Klingt ja auch erstmal sehr ähnlich und wird ähnlich besteuert.

Nun meine letzte Frage. Wie kann ich denn in sevDesk überhaupt diese Nummer 4337 einstellen. Ich habe da nirgends eine Funktion für aus sevDesk erstellte Rechnungen gefunden. Nur für Einnahmen wie hier das selbst erstellte Konto für die Investitionszuschüsse dieses Jahr.

Wenn ich das richtig verstanden habe musst du zuerst das Erlöskonto in den Stammdaten anlegen. Sevdesk hat leider nicht den kompletten Kontenrahmen im Angebot (was für mich nicht nachvollziehbar ist).


Wenn du das gemacht hast, kannst du bei der Erfassung deiner Ausgangsrechnung das Konto unter „eigene Buchungskosten“ finden.
Pürfe aber auf jeden Fall in deiner USt-VA ob der Erlös richtig ausgewiesen wird. Sich er ist sicher.

Fall es jemand besser weiß kann er/sie mich gerne verbessern. Ich bin in Sevdesk noch nicht so programmsicher.

Hallo Melanie, vielen Dank schonmal für die Mühe aber so richtig bekomme ich es nicht hin.

ich kann das Buchungskonto zwar anlegen aber kann nur Belege Einnahmen oder Ausgaben darauf buchen.
Ich schreibe aber ja meine Rechnungen in sevDesk selber. Das bedeutet ich müsste das Konto ja im Bereich Rechnung ansprechen können.

Daher habe ich eine neue Umsatzsteuerregelung „Reverse-Charge (Europa)“ selber angelegt.

Dafür habe ich nun eine neue USt-Regelung unter
Einstellungen -> Buchhaltung -> Umsatzsteuerregelungen
angelegt siehe hier.

Den BU Schlüssel habe ich von der Lexoffice Website

Nur jetzt ist mein Problem dass ich ja hier nicht das vorher erstellte Konto ansprechen kann.
Oder passiert das automatisch durch den BU Schlüssel?

Tut mir leid, aber da kann ich dir nicht weiterhelfen. Frag doch mal beim Support nach, die müssten dir sagen können wie das in Sevdesk geht. Vielleicht hatte diesen Fall auch schon jemand anderes der hier unterwegs ist?

Hallo Leute,

Ich habe das ganze noch nicht abschließend geklärt aber falls jemand mit ähnlichen Problemen und Fragen in Zukunft über diesen Thread stolpert kann ich demjenigen schonmal diese Website ans Herz legen. Da wird der Sachverhalt einer Dienstleistung ins Ausland gut erklärt.

Damit konnte ich schonmal das Problem des richtigen Feldes in der USt-VA klären.
Es ist Zeile 40, Kennziffer 21.

Lustig dabei die Formulierung.
In der EU steuerbare Leistungen müssen als nicht steuerbare Leistungen deklariert werden.
Meine Verwirrung war perfekt aber ich verstehe das so, dass die Leistung zwar in der EU steuerbar ist aber nicht in Deutschland. Somit ist also das europäische Ausland gemeint und damit Reverse-Charge.

2 „Gefällt mir“

Hallo Ingo,

hast du mittlerweile eine Lösung gefunden? Denn bei SevDesk gibt es keine Möglichkeit, die Ausgangsrechnungen automatisch auf Konto 4337 zu erfassen?

Wir haben das gleiche Problem mit reverse charge und keine Lösung gefunden. Für Ausgangsrechnungen können in den Umsatzsteuerregelungen keine Konten festgelegt werden. Vom Support kam der Vorschlag, Kostenstellen zu verwenden ^^.
Nach dem Export zu DATEV hat unser Steuerberater noch mal viel Arbeit, das alles zu fixen. Es gibt da ja einige Baustellen bei SevDesk. Leider hat das alles Auswirkungen auf die ZM. Ob das die Konkurrenz besser macht, konnte ich bisher noch nicht testen.

1 „Gefällt mir“

Hallo @Ingo_Polster

vielen Dank für deinen Forumsbeitrag. Verzeih die lange Wartezeit auf eine Antwort von uns.

Es ist richtig das du eine entsprechende Umsatzsteuerregel für deinen Fall anlegen muss. Leider sind wir an der Stelle nur bedingt befugt dir hierbei konkrete Hilfestellungen zu geben. Es ist dabei wichtig deinen Steuerberater bspw. um Rat zu ersuchen.

Wir bieten mittlerweile einen sehr ausführlichen und gut beschriebenen Artikel in unserer Wissensdatenbank an, der unter anderem auf deinen Fall eingeht. Ich verlinke diesen einmal hier denn sicherlich gibt es noch weitere User die es Interessieren könnte.

Ich hoffe der Artikel hilft dir weiter und entschuldige nochmal die lange Wartezeit auf eine Reaktion von uns.

Liebe Grüße aus Offenburg.

Disney

Hier wurden ja zwei Themen diskutiert: ZM/USt VA und Ansprechen der richtigen Konten.
Der verlinkte Artikel diskutiert ja nur die BU Schlüssel für die ZM/USt VA.
Ist es in irgendeiner Form geplant, auch bestimmte Konten für die Ausgangsrechnungen ansprechen zu können? Ist ja auch schon ein älteres Thema: Ausgangsrechnungen automatisch auf korrekte Erlöskonten buchen