Pflichteingabe der Steuernummer trotz vorhandener Umsatzsteuernummer

Hallo liebes Forum,

in den Unternehmensdaten ist die Eingabe einer Steuernummer eine Pflichteingabe, auch wenn man eine Umsatzsteuernummer hat und die Steuernummer nicht angeben muss/möchte.
Bei Rechnungserstellung schimpft das Programm dann, dass Pflichtangaben fehlen.

Ich selbst habe dann im Feld Steuernummer einfach nur „—“ eingegeben, doch dann erscheint die Position mit der Steuernummer und „—“ auch unten auf der Rechnung.

Schöner wäre es, wenn das Programm abfragt, ob eine Umsatzsteuernummer vorhanden ist und dann die Steuernummer nicht als Pflichtfeld angesehen wird, so dass sie in diesem Fall auf der Rechnung ausgeblendet wird.

Gruß Thomas

Dieses Thema finde ich auch extrem wichtig!
Ich schreibe viele Rechnungen ins Ausland, auf dem meine Steuernummer 1. nicht benötigt wird und 2. ich die auch gar nicht draufstehen haben möchte, dazu habe ich ja die USt.-ID!

Schön das hier zu lesen - ich befasse mich gerade selbst mit der Rechnungslegung. In Österreich wir meines Wissens nach die Steuernummer nicht benötigt. Ich möchte auch darauf verzichten. Bisher noch keine Settings dazu gefunden.

Anmerkung: Hier gerade gelesen (sevdesk.AT) dass es unüblich ist die Steuernummer zu verwenden. Trotzdem ist es scheinbar mit Sevdesk nicht möglich auf diese zu verzichten.

Die Steuernummer ist typischerweise auf keiner Rechnung angegeben. Du benötigst sie beispielsweise dann, wenn du die Umsatzsteuer-Zahllast oder eine andere Steuer an das Finanzamt abführst. Bei diesem Vorgang musst du nicht die UID-Nummer, sondern die Abgabenkontonummer angeben.

Ich revidiere meine vorigen Posts.

Die Lösung: Statt „—“ bei der Steuernummer gar nichts eingeben. Es ist als Pflichtfeld gekennzeichnet, aber ich konnte meine Unternehmensdaten speichern, auch wenn ich das Feld nicht ausfülle. Komische und unsaubere Lösung, aber funkt. zumindest.

Beim „Standard“ Rechnungslayout wird automatisch die Steuernummer in der Fußzeile nicht mehr ausgegeben.

1 Like