Lastschrift (SEPA) nutzen - Einrichtung

Mein Case ist, dass wir monatlich/halbjährlich wiederkehrende Rechnungen via sevDesk versenden.

Bei unserer Hausbank haben wir nun die Erlaubnis, Lastschriften einzurichten. Da wir nicht so viele Ab- und Zugänge haben, würde ich das aufgrund der mangelnden Schnittstelle(Lastschrift/SEPA) seitens sevDesk per Hand in der Bank einrichten.

Jetzt ist aber die Frage: Was brauche ich? Kann sevDesk die manuellen Schritte überhaupt abdecken?

Zum Beispiel geht es auch um solche Fragen:

Welchen Schritt willst du denn abbilden? Was soll SevDesk machen?

Die kundenspezifische Mandatsreferenz kannst Du bspw. wie folgt beim Kundendatensatz hinterlegen:

Ein entsprechenden Platzhalter (Kontaktfeld) bspw. „Mandatsreferenz“ erstellen.
Einstellungen → System → Kontaktfelder → Kontaktfeld erstellen (Name: Mandatsreferenz)

Dieses angelegte Kontaktfeld kannst Du dann auch theoretisch in deinen Rechnungen mit einbinden.

Wir persönlich nutzen insgesamt allerdings ein kostenloses Exceltool, womit wir entsprechend eine entsprechende SEPA XML-Datei erstellen und diese am Ende des Monats für den nächsten Monat hochladen im Onlinebanking unserer Bank (Commerzbank).

Als Mandatsreferenz verwenden wir der Einfachheit die Kundennummer/Debitorennummer.

Viele Grüße
Detlef

Danke. Ich habe mich auch mal anderswo informiert. So wie es aussieht, braucht man nur ein SEPA Formular, teilt rechtzeitig die Mandatsreferenz mit und richtet dann seine Lastschrift bei der Bank ein.

Die Mandatsreferenz teile ich dann noch mal per Hand mit. Auf der Rechnung muss diese nicht zwangsläufig stehen.

Wir werden wohl nur 10 Kunden in den nächsten Wochen haben, die auch wirklich Lastschrift nutzen. Daher wird es mit der XML noch etwas früh sein.

Ich würde dazu gern auf folgenden featureRequest verweisen … gehört ja irgendwie zusammen …

das ist auch ein schönes brauchbares Tool, allerdings nur wenn man wenige Lastschriften einziehen will …

1 „Gefällt mir“

Wir ziehen über 100 Lastschriften monatlich. Die Exceltabelle wird bei uns entsprechend automatisiert aus Salesforce heraus erstellt. Man muss leider bei sevDesk hier und da alles händisch machen.

Mich interessiert gerade brennend, wie ihr das genau macht. Speichert ihr bei Salesforce die Kundendaten (Mandatsreferenz, Datum der Unterschrift usw), bzw wie macht ihr das mit dem Verwendungszweck, da sollte ja theoretisch die Rechnungsnummer stehen ?!. Bei mir kommen da viele Fragezeichen auf :smiley:

Mandatsreferenz wird je Kunde einmalig vergeben und daher ist die Kundennummer gleich die Mandatsreferenznummer

Nutzt Du auch Salesforce? Du kannst dort sämtliche Felder anlegen mit Formel und vieles mehr. Wenn wir eine Ratenzahlung für einen Kunden generieren wählen wir bspw. 6 Monate aus, dann wird automatisch der Rechnungsbetrag in 6 Raten geteilt und folgende Werte bspw. erstellt:

Auftragswert: 600,00 EUR
Ratenanzahl: 6 Stück

Dabei werden dann automatisch folgende Informationen generiert:
Datum | Verwendungszweck | Datum der Unterschrift
Aktueller Monat | Rate 1 von 6 | Datum der Unterschrift
Nächster Monat | Rate 2 von 6 | Datum der Unterschrift
Übernächster Monat | Rate 3 von 6 | Datum der Unterschrift
usw.

Anschließend wird dabei via Zapier die Exceldatei für den nächsten Lastschriftlauf (nächsten Monat in der Regel) angereichert.

Am Ende wandel ich diese lediglich noch per Hand mit dem Tool in eine SEPA-XML Datei um.

Aber bei Gelegenheit werde ich auch das noch automatisieren in Salesforce. :slight_smile:

Nachtrag: Mir fehlt gerade dabei auf, dass ich den Umweg über Zapier auch umgehen kann und direkt über die Berichtsfunktion in Salesforce mir auch eine entsprechende Excel Datei erstellen lassen kann, die ich dann nur noch herunterladen brauch und dann in SEPA-XML umwandeln bräuchte. (Danke für den Input!)

1 „Gefällt mir“

Interessant wie unterschiedlich die Anwendungsfälle sein können.

Bei uns würde es tatsächlich die Monatsgebühren betreffen. Noch habe ich nicht die Kunden informiert, aber das kommt dann wohl nächste Woche.

Wir haben hier eine Monster-Excel-Tabelle, woraus ich wahrscheinlich auch die entsprechende Datei erstellen lassen könnte. Aber das bezieht sich natürlich wieder auf die festen Gebühren.

1 „Gefällt mir“