Kontoführungsgebühren und Stammkapital richtig verbuchen

Hallo, ich stehe momentan vor dem Problem wie genau ich meine Kontoführungsgebühren von meinem Bankkonto verbuche.

Ich habe zu meinen Kontoführungsgebühren nämlich weder ein Beleg noch eine Rechnungsnummer. Zu welchen Konto ich das Buchen muss ist mir bekannt (4970). Ich kann aber leider kein Beleg erstellen da mir die Rechnungsnummer fehlt.
Ich kann ja nicht der einzige sein dem es so geht, deshalb wollte ich mal nachfragen wie ihr das so macht.
Vielleicht hat jemand auch einen Tipp wie ich am besten das eingezahlte Stammkapital verbuche. Ich bin da leider momentan ratlos.

Würde mich über Antworten freuen

Mit Freundlichen Grüßen
Tim

Typischerweise gibt es auf dem Kontoauszug einen Hinweis ,
den nutze ich als Beleg. Eine Rechnungsnummer gibt es eher nicht.

Beispiel: Cronbank
image

Googlesuche: „datev stammkapital konto srk03“

Haufe ist immer eine ganz gute Quelle für solche Fragen:

Hallo @Tim99,

deine Kontoführungsgebühren kannst du mit einem Ausgabebeleg verbuchen. Dafür wählst du die passende Kategorie bei Ausgaben > Banken/ Finanzen > Kontoführungs-/ Kartengebühren

Als Belegnummer kannst du eine individuelle Nummer auswählen, wie z.B. eine Referenznummer auf deinem Kontoauszug.

Zum Thema Stammkapital verbuchen:
Hier kannst du einen Einnahmebeleg erfassen und das Kapital auf ein neu angelegtes Buchungskonto verbuchen mit entsprechender SKR Kontennummer, falls unsere Kategorie dieses Konto nicht beinhaltet. Bei sensiblen Buchungen empfehle ich dir jedoch mit deinem Steuerberater Rücksprache zu halten.

Hier gibt es auch noch einen passenden Forum-Eintrag zu diesem Thema:
> Stammkapital buchen

Ich wünsche dir einen schönen Tag!

Liebe Grüße aus Offenburg,
Ramon