Kontobewegungen doppelt und dreifach

Servus zusammen,

nun muss ich aber auch mal Luft rauslassen!

Soeben habe ich bemerkt, dass die Kontoumsätze doppelt und dreifach abgebildet werden.

Wenn ein Kunde also eine Rechnung von 1.000 EUR offen hat und der Kunde 250 EUR überwiesen hat, diese Buchung allerdings 3x abgebildet wird unter den Kontoumsätzen und dann auch noch automatisch der offenen Rechnung zugeordnet wird, sind fälschlicherweise 750 EUR statt 250 EUR ausgebucht.

Nach Öffnen eines Supporttickets (313691301) habe ich 20 Minuten in der Telefonhotline gewartet, dann war eine nette Dame am Telefon, die mir erklärt hat, dass ich halt händisch die doppelten und dreifachen Buchungen löschen soll.

Allerdings sind die doppelten und dreifachen Buchungen nicht direkt untereinander, so dass man diese auf ein Blick sehen kann.

Ich erklärte, dass ich es unfassbar finde, einem Kunden zu erklären, er solle nun selbständig alle Buchungen teils mehr als 100 Stück händisch löschen, ohne BULK Funktion, weil sevDesk ein Fehler unterlaufen ist.

Wenn ich bei einem Kunden von uns einen Fehler gemacht habe, dann bade ich diesen aus und sage nicht dem Kunden, dass er sich selbst darum kümmern darf! Vorallem nicht bei einem solch immensen Schaden der hier im Raum steht!

Ich verstehe nicht, wie ein System so verbugt an die Leute verkauft werden kann!

Hat wer anderes ähnliche Probleme und wie habt ihr die Probleme gelöst? Der Support von sevDesk ist ja nicht in der Lage wirklich helfen zu können oder vielleicht auch zu wollen.

3 Like

Ich habe dasselbe Problem gestern entdeckt, glücklicherweise hatte ich meine Buchhaltung schon in ein anderes System (richtige Software für ausgebildete Buchhalter), aber habe gestern sevDesk sofort gekündigt. Mir reicht es, jedes Mal gibt es neue Überraschungen und man ist wirklich nicht in der Lage die Probleme schnell und ausreichend zu lösen. Dazu habe ich als Test meine Buchhaltung in sevDesk gelöst und versucht neu anzufangen. Nur als Test… die nächste Überrachung war schnell da… ich kann meine Konten bei der Sparkasse Hochsauerland nicht mehr mit sevDesk verknüpfen…es gibt eine Fehlermeldung… Es wäre vielleicht gut wenn mehrere Kunden ihr Geld bei sevDesk zurück fordern…das Produkt funktioniert nicht, ich würde mich schämen so etwas zu verkaufen…

3 Like

Hallo,…wir haben das selbe Problem…
welche Software ist es denn geworden?
Danke

1 Like

Nach Import von Zahlungen, tauchen jetzt plötzlich mehr als 40 gebuchte Zahlungen nochmal als offene Posten auf. Das ist nun sehr unübersichtlich, bitte um Lösung.

So schön es ja ist, dass heute erstmals die Banktransaktionen schon beim ersten Aufruf erschienen sind, so unschön ist es doch, dass dafür alle Buchungen von gestern erneut aufgerufen wurden. (Commerzbank)

Es ist sogar noch schlimmer. Es wird der korrekte Saldo angezeigt, aber es fehlen die tagesaktuellen Umsätze, die zu diesem Saldo führen. ich kann das mit meiner COBA-APP jederzeit vergleichen.

Hi!
Ich habe mit unserem Verein ebenfalls das Problem.
Alle Buchungen vom 22.02 auf 23.02.2021 tauchen zweifach auf, sodass wir Duplikate haben.

Ich habe soeben telefonisch mit dem Support gesprochen und dort wäre das Problem bekannt. Es habe wohl eine Aktualisierung der Schnittstelle gegeben, sodass nun ungewollter Weise Umsätze doppelt abgerufen werden.

Man ist dabei das zu beheben. Ich würde mich da über ein Update echt freuen, ob das Problem behoben worden ist.

Bei mir das gleiche Problem, ich kann jetzt auch keine Konten der Sparkasse mehr hinzufügen. Es ist wirklich schrecklich, jedes Mall neue „Überraschungen“. Mir reicht es, ich habe sevDesk gekündigt, es ist mir nicht zuverlässig genug…ist einfach eine Schande.

Ist es ernsthaft so schlimm? Wir sind mit unserem Verein gerade erst hingewechselt und kamen von einem anderen Tool Lex…

MonKey Office Pro 2021

Ich hatte nun erstmals das Problem, dass Zahlungen, die bereits importiert waren, nochmals importiert wurden - also doppelt am Ende in meinem Programm aufgelistet werden. Ich hatte das Startdatum für den Import 1-2 Tage weiter zurückgesetzt, als das Datum der zuletzt importierten Buchung.

„Früher“ hat das Programm bereits importierte Buchungen erkannt und keine Zahlungen doppelt importiert, d.h. ich konnte beim Import das Startdatum auch 1-2 Wochen zurücksetzen (falls ich vermutete, dass eine ältere Buchung noch reingerutscht ist, was bei Kreditkartenstornos manchmal passiert).

Hat sich das Programmverhalten hier (absichtlich?) geändert? @Eduard_von_sevDesk is it a feature, not a bug? :smiley:

Ah, und jetzt fehlen auch Buchungen, bzw. manche Buchungen werden nicht importiert…

Hallo zusammen,

um das Problem hier einmal zu erklären.

Wir haben die Bankinganbindung einmal komplett neu geschrieben.

damit wurden einige bekannte Fehler behoben wie z.B. der automatische Schnittstellen wechsel und das nun der manuelle Sync nur noch nötig ist wenn die Freigabe der Bank (Consent) abgelaufen ist.
Dann wird nun einem auch genau das gemeldet, man bestätigt dann mit einer Tan und kann dann wieder über den normalen Transaktionsabruf gehen.

Ein Nachteil hat das ganze leider gebracht. Für jede Transaktion die Online abgerufen wird, erstellen wir einen sogenannten Hash-code, das ist ein generierter Code der ei der Transaktion hinterlegt wird (so sieht z.B. einer aus → 0ccb102d43c44b862167e53db58c89b5fc03b2cdcad67b6ac558ecfff8d94a56)

Bei jedem neuen Abruf werden alle Transaktionen abgerufen und dann verglichen ob es diesen Code schon gibt, wenn ja dann wird die Transaktion NICHT nochmal importiert. Falls nicht wird die Transaktion angelegt.
Jetzt zum eigentlichen Problem, mit diesem neuen Bankingupdate wird der Hascode nun anderst berechnet/generiert weshalb nun alte Transaktion noch einmal importiert werden können.

Das passiert wenn man einen älteren Zeitraum nochmal abruft und nun die Hashcodes nicht übereinstimmen, dann importiert sevDesk diese nochmal.

Wir haben gestern Abend nun dafür eine Sperre eingebaut, bedeutet wir haben nach dem Datum der neusten Transaktion geschaut und dort (Nur für die einzelnen User die ein Bankkonto über Finapi angelegt haben und nur für diese Onlinekonten) dann keine älteren Transaktionen importiert werden können, also es nicht zu doppelten Transaktionen kommen kann.

Leider ist das erst zu spät bemerkt worden weshalb dies bei euch leider zu spät kommt, für viele andere User aber noch Rechtzeitig damit ihnen das nicht passiert.

Daher kann ich mich bei euch nur Entschuldigen das dies leider nicht früher gefixed werden konnte.

Viele Grüße,
Eduard

2 Like

Wie verhält es sich denn nun mit der automatischen Synchronisierung, die ich nun erneut aktiviert habe? Wann und wie passiert das?

Die soll weiterhin einmal am Tag morgens ca. um 8 Uhr durchlaufen.
Das Script dauert eine Weile bis das über alle Accounts und alle Bankkonten gelaufen ist deshalb nur eine ungefähre Uhrzeit.

Das Problem besteht noch immer, es werden auch heute noch alle Transaktionen dopplet angezeigt!!!

Langsam nervt es…

Hallo @Oliver_S,

leider können wir das von unserer Seite auch nicht global lösen.
Wir haben damit nur behoben das es nochmal passieren kann. Die doppelten Transaktionen können auch offen gelassen werden da diese automatisch auf durchlaufenden posten gebucht werden.

Sorry aber seit eurem tollen Update funktioniert gar nichts mehr…

Die Auswertung stimmt hinten und vorne nicht, im Dashboard wird ein falscher Gewinn und Verlust angezeigt, dazu jetzt auch noch die doppelten Transaktionen…

Ihr „produziert“ ein fehlerhaftes Update und als Aussage muss ich mich dann mit „leider können wir das von unserer Seite auch nicht global lösen“ zufrieden geben??? Echt jetzt das ist alles???

Ist sevDesk ein Hobbyprojekt?

Mir graut es ehrlich gesagt schon wenn ich meinem Steuerberater den sevDesk-Jahresabschluss übergebe…

Hallo Leute.

Ich muss auch sagen dass die doppelten Buchungen ein kleines Desaster sind. Bin vor 4 Wochen zu LexOffice gewechselt und gestern wieder zurück zu Sevdesk.

Lexoffice verspricht etwas mehr Fuktionsumfang, haben an ein Paar Ecken bessere Kategorisierung etc.
Am Ende konnte ich aber auch da innerhalb von 2 Wochen 10 Bugs finden welche dort vom Support nichtmal als Fehler anerkannt werden. Also besser ist es da auch nicht. Ähnlich schlimm.

Meine Erkenntnis ist folgende.

Es gibt hier noch keine Software am Markt welche wirklich professionell funktioniert. Hinter beiden Firmen stecken kleine Entwicklerteams und wenig Geld. Daher muss man sich nichts vormachen. Es wird dauern bis es besser wird.
Wenn hier ein großer Player ins Spiel kommen würde, wären beide Firmen schnell weg vom Fenster.

Es ist peinlich und traurig aber all das Aufregen bringt wohl nichts.

1 Like

Das kann ich bestätigen, die Soll-Besteuerung hat ab und zu Steuerverschiebungen, da Belege dem falschen Monaten zugeordnet werden (Zumindest bei meinen Amazon Rechnungen aus Billbee). Ansonsten stimmen aber die Zahlen, auch bei Reverse Charge Buchungen. sevDesk ist deutlich besser als Lexoffice lasst mich euch das sagen. Ich war 1. Jahr dort, katastrophe @Ingo_Polster. Dort wird noch weniger geupdatet wie hier. Ich denke sevDesk hat potential wenn die Auswertung und der Datev Export fehlerfrei läuft in Zukunft. @Eduard_von_sevDesk hat ja bereits angekündigt das mit dem Buchhaltung 2.0 Update die meisten Fehler gefixxt werden