Geldtransit von Zahlungsdienstern korrekt verbuchen

Hallo,

wir erhalten regelmäßig Auszahlungen von unserem Zahlungsdienstler und Kreditkarten-Acquirer auf unser Zahlungskonto (Bank, 1222). Bestellungen aus unserem Shop-System verbuchen wir als Beleg im Status bezahlt und Einnahme (Standard-Konto, 8200 SKR03), wenn Sie über einen Zahlungsdienstleister gelaufen sind.

Frage: Wie verbuchen wir den Geldtransit (anders als oben lässt sich das Szenario nicht lösen, oder) korrekt?

Voraussgeschickt: Es gibt 4 „Geldtransit“ Konten zur Auswahl,

  • Die entsprechen alle 1360?
  • Welche wäre zu wählen?
  • siehe:

Geldtransit-4-Auswahl

Wenn ich ein separates Geldtransitkonto anlegen möchte, StB. rät zu 1361, welche Kontoart wäre zu wählen (o.g. 1360 besteht als Einnahme und Ausgabe und als was noch?)

Vielleicht könnt ihr mir helfen dieses Rätsel zu lösen. Vielen Dank vorab.

Gruß Marc

Hallo @Marc_W,

vielen Dank für deinen Beitrag.
Die Buchungskonten werden mehrfach angezeigt das hinterlegte Buchungskonto ist bei allen 1460. Du findest das Buchungskonto auch wenn du über die Liste > Banken/Finanzen.
Du kannst auch ein eigenes Buchungskonto anlegen.
Den Anzeigefehler leite ich gerne der entsprechenden Abteilung weiter.

Viele Grüße
Büsra

Hallo @Buesra_von_sevDesk

als kürzlicher Neukunde habe ich diesen Bug ebenfalls wahrgenommen und fand es recht verwirrend. Wäre schön, wenn das behoben wird.

Woher kommt eigentlich diese Kategorie Geldtransit? Wenn ich das Popup öffne sehe ich keinen Eintrag unter „Weiteres“:

Hallo @Denis_Metzler,

vielen Dank für deinen Beitrag und herzlich Willkommen im sevDesk Forum!
Die Kategorie befindet sich nicht unter ‚Weiteres‘ sondern unter den ‚Ausgaben‘ und sollte somit eigentlich rot gekennzeichnet sein.

Ich kann die Verwirrung gut nachvollziehen, kann dir dennoch versichern das es nur ein Anzeigefehler ist und du bedenkenlos das Konto bebuchen kannst.
Der Fehler liegt der entsprechenden Abteilung vor und wird zeitnah angepasst.

Viele Grüße aus Offenburg