Eingangsrechnung und zwei Gutschriften

Wie kann man eine Eingangsrechnung gegen eingehende Gutschriften verbuchen, die den gesamten Rechnungsbetrag aufheben.
Es fließt also keine Geld - es erfolgt weder eine anteilige Zahlung noch eine Erstattung.
In diesem Fall ist es sogar so, dass eine Eingangsrechnung, schlussendlich durch zwei Gutschriften aufgehoben wird.
Man kann also nicht, wie in anderne Fällen beschrieben, eine Sammelbuchung an einer Zahlung festmachen.

Viellen Dank für die Hilfe im Voraus.

Ich würde wohl zwei Zahlungen auf dem Standard-Konto anlegen, quasi virtuellen Geldfluss.

Ob das richtig ist - ich weiß es nicht.

Das ist tatsächlich die Lösung, zumindest so ähnlich.
Ich hab das mit dem Standardkonto nie verstanden, bis ich auf einen anderen Beitrag gestoßen bin, der das Thema „Offline-Konto“ erklärt hat.
Ich habe jetzt für solche Gutschriften ein Offline-Konto „Gutschriftenausgleich“ angelegt. Dann kann ich da alles hineinbuchen und man kann es am Ende noch nachvollziehen. Wichtig ist nur, dass die Belege nicht mehr „fällig“ sind und alle Auswertungen stören.

1 „Gefällt mir“