Belege aus Belegen erzeugen

Es gibt bei Rechnungen die Möglichkeit aus ener Rechnung eine neue Rechnung zu erzeugen, imdem indem eine Kopie der alten Rechnung erzeugt wird.
Warum gibt es diese Möglichkeit nicht für Belege und wiederkehrende Belege? Damit könnte man sich viel stumpfsinnige Arbeit ersparen.

Darf ich fragen, was da der Anwendungsfall ist? Ich verstehe das seitens sevDesk so, dass man entweder aus einer Zahlung einen Beleg beifügen möchte und deswegen aus einer Kontobuchung heraus vorbefüllt und dann das Dokument nachreicht – oder umgekehrt von einem Dokument ausgeht und dieses scannt / hochlädt und dann mit fehlenden Daten ergänzt.

Vermutlich hast du viele Positionen einzutragen?

1 „Gefällt mir“

Ich versuche Mietzahlungen verschiedener Mieter möglichst effektiv zu buchen. Da stell ich keine Rechnung aus, sondern mit wiederkehrrenden Belegen versuche ich die Mieteingänge zu überwachen. Ich habe gerade erst mit Sevdesk angefangen und muss auch Mieterhöhungen im Jahr einarbeiten. Deshalb muss ich dazu immer wieder die gleichen Daten eingeben. Wie man sonst mit Mietzahlungen, bei Stromabschlagszahlungen scheint es mir dasselbe zu sein, weiß ich nicht.

Ich könnte mir vorstellen, dass es für die Bedürfnisse von Vermietern Branchenlösungen gibt, die passende Eingabeformulare und Auswertungen gibt.

Je Mieter könnte man sicherlich wiederkehrende Rechnungen nutzen, aber dann hört es auch schon auf, wenn du viele Immobilien verwaltest.

Da muss ich widersprechen. Wiederkehrende Belege kann man an vielen anderen Stellen einsetzen wie wiederkehrene Abbuchungen Überweisungen oder Lastschriften für Zeitungsabbos und andere Abbos, alle jährlichen Zahlungen wie Versicherungen, alle Abbuchungen für Abschläge von Versorgern (Wasser, Kanal, Abfall, etc etc). Da bekommt man überall meist keine extra Rechung. Man kann sich auch wiederkehrende Belege erstellen lassen und dann nur die Höhe der Zahlung korrigieren wie zum Beispiel bei Zahlungen für Stromeinspeisungen, die variieren.

1 „Gefällt mir“

Guter Einwand, ich bin da nicht warm mit geworden. Wenn ich bspw eine monatliche Flat für Telefon und Internet bekomme, ist es für mich einfacher, die Mail einfach weiterzuleiten oder den Beleg einzuscannen, oder aus der noch unverbuchten Zahlung einen Beleg zu erzeugen und das PDF hochzuladen, wenn ich dann ohnehin nochmal Beträge, Datum usw anpassen muss, bis es stimmt.

Vielleicht ist es auch eine persönliche Präferenz, dass ich dann nicht offene Zahlungen haben möchte, bis die wiederkehrende Rechnung auslöst oder umgekehrt eine aus den wiederkehrenden Rechnungen generierte Rechnung unbearbeitet rumliegt, bis der passende Beleg dazu da ist.

Wo liegen da bei dir die Vorteile? So wie ich verstehe vor allem bei Eingangsrechnungen da, wo es eigentlich keine Belege dafür gibt und damit alles vorbefüllt ist.

Ich hatte den ursprünglichen Beitrag als Frage zu Ausgangsrechnungen verstanden.