Bei Rechnungsfertigstellung wird das erst Erstellungsdatum als Rechnungsdatum gesetzt

Wenn ich eine Rechnung erstelle und als Entwurf speichere wird das Datum von dem Tag gespeichert.
Wenn ich dann an einem anderen Tag die Rechnung fertig stelle bleibt das Ersterstellungsdatum als Rechnungsdatum erhalten.
Das ist problematisch, grade wenn man in der zwischenzeit andere Rechnungen erstellt hat. Diese haben dann eine niedrigere Rechnungsnummer und ein späteres Datum.
und das verstösst gegen das Gesetzt für Rechnungserstelleung die eine Fortlaufende Rechnungsnummer vorschreibt.
Also bitte schnell koorigieren

3 Like

Hi Johannes,

da gibt es bereits ein „Feature Request“.
Es wird unterschiedlich gesehen, der eine sieht es als Bug und der nächste will es verbessert haben.
Ich bin auch der Meinung, dass das Datum automatisch aktualisiert werden muss.
Sonst hat die Reg.Nr. 130 ein älteres Datum wie die Reg.Nr. 125, das geht nicht… :wink:

Hier der Link zum Feature Request:

Gruß
Shelby

1 Like

2 Beiträge wurden in ein existierendes Thema verschoben: Entwurfsdatum wird bei Rechnung nicht angepasst

Wer wirklich 100% Leistung verlangt, der sollte sich überlegen ob die Software noch das richtige ist und etwas tiefer in die Tasche greifen. Blöder Spruch, ist aber leider so. Hab ich auch schon überlegt. :man_shrugging:
Ich rege mich auch oft auf, aber ich bleib dran. Bisher gab es keine Situation wo es überhaupt nicht mehr funktioniert hat. Klar, es gibt ausgereifte Anbieter, aber sind wir doch Mal ehrlich. Die meisten Kleinunternehmen oder Einzelunternehmer sind mit sevDesk zufrieden, vor allem damit, dass die Software zum kleinen Preis gibt. Ja, es sollten die Grundfunktionen/ Hauptfunktionen einwandfrei funktionieren und die Buchhalterregeln befolgen. Egal wie teuer die Software ist. Auch ich rege mich gerne Mal darüber auf, wenn etwas nicht funktioniert.

So verschieden wir die Unternehmern sind, die mit sevDesk arbeiten, so unterschiedlich sind die Herangehensweisen beim Erstellen von Belegen. Um auf das Thema zurück zu kommen, ich erstelle keine Rechnung ohne Auftrag und wenn doch, dann gibt es keinen Entwurf der länger als 2 Stunden gespeichert bleibt und dann fertig geschrieben wird.

Ich kenne auch kein Software Anbieter der so stark auf Funktionswünsche seiner Kunden eingeht wie sevDesk und das noch in Form eines Forums wo auch Mal richtig Kritik regnen kann. :grin:

Das nicht aktualisierte Rechnungsdatum ist gegenüber manch anderen Bugs ein kleines Problem.

2 Like

Das Gute ist, das die hausgemachten Probleme am einfachsten zu lösen sind.

Ich schreibe auch keine Rechnungen „auf Vorrat“ - genau genommen schreibe ich die meisten Rechnungen garnicht in sevDesk weil ich (noch) keine Erlöskonten auswählen kann.

Und ich stimme @Shelby zu: Jeder muss entscheiden was er braucht - bei mir ist es die Unabhängigkeit einer Cloudlösung. Und wenn man andere Quellen verfolgt, dann haben andere Anbieter und deren Benutzer im Moment mit den gleichen Problemen zu kämpfen.

Ich habe an anderer Stelle schonmal erwähnt: Polemik und zu sagen: Geht nicht, bringt keinen weiter.

Aber Basics müssen gerade in einer Buchhhaltung funktionieren. Und das zuverlässig und wiederholbar. Ich möchte da nicht das Gefühl haben mit einer Glaskugel zu arbeiten wo das Ergebnis von der Mondphase abzuhängenscheint. Und da bringe ich mich gerne konstruktiv ein.

Am Ende des Tages stimmen die Menschen sowieso mit den Füßen ab.

P.S.: Die App sagt mir in meinem Fall bei Ansicht der Umsatzsteuer für das 1. Quartal „Leider ist ein Fehler aufgetreten.“ Die Webseite zeigt schlicht nichts an und bleibt stumm (dazu gibt es bereits ein Support Ticket).

1 Like

Hallo zusammen,

wie bereits von @Shelby erwähnt wird dieses Thema bereits an anderer Stelle im Forum diskutiert. Bitte nutzt entsprechend den alten Thread, ich verschiebe die themenbezogenen Posts dort hin und werde dort in Kürze auch ein Update zum Thema geben.

Viele Grüße aus Offenburg