Abschreibung von Computer ect. in 2021

Seit diesem Jahr können Anschaffungen von Computern und Zubehör sofort abgeschrieben werden.
Wo kann ich dies in SevDesk einstellen?

4 „Gefällt mir“

Hallo @Frank_Frohnert,

eine Sofortabschreibung ist in sevDesk leider nicht vollständig korrekt abbildbar.
Aktuell steht bei uns nur die lineare Abschreibung zur Verfügung.

Viele Grüße
Anil

Ok…
Ist das noch ein Thema bei Euch, oder wird das so bleiben?
Irgendwie müssen die Anschaffungen ja verbucht werden und das ist ja ein nicht unerheblicher Unterschied in der Buchhaltung.

Gruß, Frank

3 „Gefällt mir“

Ich denke, es würde schon helfen, wenn man Anlagen dann vorzeitig beenden könnte. Sollten zudem bereits abgelaufene Anlagen nicht auch automatisch als beendet oder so angezeigt werden?

1 „Gefällt mir“

Hi @Anil_von_sevDesk & @Buesra_von_sevDesk, also wenn ich 0 Jahre bei der Abschreibung angebe, dann stimmt das so nicht? Dann ist das keine richtige Sofortabschreibung? Wie mache ich das dann, damit es richtig gebucht wird? Danke!

UPDATE: Ich habe es ausprobiert, es geht nicht. Was schlagt ihr für eine Lösung vor?

1 „Gefällt mir“

Eine Sofortabschreibung entsteht ja, wenn man die Anschaffung als GWG deklariert. Wäre das Buchhaltungstechnisch in SevDesk in Ordnung oder entstehen da neue Probleme wenn der Anschaffungspreis über der eigentlichen GWG-Grenze liegt?

3 „Gefällt mir“

@Anil_von_sevDesk @Buesra_von_sevDesk

Wir benötigen hier bitte einen Tipp von euch, wie wir diese Sofortabschreibung in sevDesk buchen können…

  • Als GWG funktioniert ja nur, wenn die Höchstgrenze nicht überschritten wird - ein mehr als 1.000 Euro teures MacBook kann aber ab diesem Jahr auch bereits im ersten Jahr voll abgeschrieben werden.
  • Als Anlage mit ND = 1 passt auch nicht, weil so ja eine lineare Abschreibung über 12 Monate erfolgt.
  • Und wenn ich es gar nicht als Anlage behandele bin ich steuerlich vermutlich sauber, habe aber die Aufzeichungspflicht für Anlagegüter missachtet.

Vielleicht gibt es hier ja einen Workaround oder eine zeitnahe Lösung von euch? Sinn und Zweck einer Buchhaltungssoftware sollte sein, gesetzliche Änderungen oder Vorgaben der Finanzbehörden auch zeitnah umzusetzen - mit der Aussage „ist aktuell nicht vollständig korrekt abbildbar“ kann ich mich nicht so recht zufrieden geben. :innocent:

1 „Gefällt mir“

Fragen zu diesem Thema - und auch zu anderen Abschreibungsformen als der linearen sowie zur Ausbuchung einer Anlage - häufen sich inzwischen im Forum und sind leider größtenteils unbeantwortet, wie z.B.:

Da es hier um eine steuerrechtliche Änderung geht, die wir Unternehmer umsetzen müssen (und nicht einfach nur eine neue Möglichkeit hinzugekommen ist, für die ein „Feature Request“ ausreichen würde) sollte sevDesk hier bitte zeitnah eine Lösung anbieten.

Meine Hoffnung wäre ja, dass der Schalter „Als GWG behandeln“ einfach in „Sofortabschreibung“ umbenannt und die Betragsgrenzen aufgehoben werden könnte, da der Status „GWG“ nach meinem Verständnis sowieso über individuelle Buchungskonten (SKR03 z.B. 480/4855 bis 800 Euro oder 480/4860 ab 800,01 bis 1000 Euro) abgebildet werden muss. Die genauen Vorgänge seitens sevDesk sind hier jedoch intransparent, daher die Bitte um Stellungnahme :slight_smile: Danke vorab!

3 „Gefällt mir“

Hallo @Frank_Frohnert,

vielen Dank für dein Posting hier im Forum.

Wie Anil bereits ausführte haben wir aktuell keine direkte Funktion nicht lineare Abschreibungen abzubilden. Wir haben dies auf den Schirm und evaluieren gerade eine Lösung für die Zukunft. Genaueres hierzu kann ich aber stand heute nicht mitteilen.

Nichtsdestotrotz möchte ich den Beitrag nicht beenden ohne dir/euch eine Möglichkeit an die Hand zu geben, eure frisch angeschafften Laptops oder Computer, zu verbuchen. Ich möchte dabei jedoch vorweg geben, dass diese Lösung einen Haken mit sich bringt, der jedoch auch lösbar ist. Wie bereits gesagt, eine komfortablere Lösung haben wir auf dem Schirm.

Zur angeteasten Lösung:

Legt ein Individuelles Buchungskonto an, welches ihr zum Beispiel SofortAfA nennt. Im SKR04 würde ich die Kontenrahmennummer 6241 nehmen, im SKR03 die 4851.

Meinen neu erworbenen Rechner würde ich dann auf das frisch angelegte Buchungskonto buchen. Fertig.

Kommen wir zum angesprochenen Haken. Über diesen Weg ist es so das der bspw. Laptop nicht im Anlagevermögen erscheint. Im Anbetracht dessen das dieser im gleichen Jahr abgeschrieben wird in welchem auch die Anschaffung erfolgte, wird der Laptop zu 100% im Aufwand erfasst.

Ich hoffe ich konnte dir damit etwas weiterhelfen. Wir haben dieses Thema definitiv auf dem Schirm und ich werde es bei nächster Gelegenheit auch nochmal in unseren Meetings thematisieren um dir/euch für die Zukunft hier eine noch ansprechendere Lösung anzubieten.

Liebe Grüße aus Offenburg.

Disney

Ihr habt das Problem „auf dem Schirm“ und wollt es „bei nächster Gelegenheit“ auch noch mal intern thematisieren, braucht aber vorher schon über zwei Monate zur Beantwortung eines Beitrages?
Es wird einfach immer lächerlicher …

5 „Gefällt mir“

Aber wie wird das GWG dann dem 0480/4855 zugeordnet?
Ich verstehe in keinster Weise warum das 0480/4855 nicht wie ein 210/4830 oder 80/4831 hinterlegt ist. GWG auf 0480/4855 ist ein Standardbuchungsfall in so ziemlich jedem Unternehmen und sollte in der Implementierung der Software ein absoluter Lowbrainer sein! 0480 ist ein Standardkonto in der SKR03 https://cdn.sevdesk.de/uploads/skr03-1.pdf
Wenn meine Steuerberaterin das nun umbuchen muss, weil SevDesk die 0480/4855 nicht als Standardkonto drin hat, kostet mich das zusätzlich Geld. Da hätte ich mir SevDesk schenken können und hätte mir eine andere SaaS Lösung geholt die solche grundlegenden Dinge hinterlegt hat.

2 „Gefällt mir“

Mir wurde heute vom Helpdesk mitgeteilt, dass diese Funktion für ein Deployment in Q3 2022 (!!) geplant sei. Das ist aus meiner Sicht inakzeptabel, da es sich einerseits um eine grundlegende Funktion handelt und etwaige Workarounds gegen die GoB verstoßen. Zudem gewinnt das Thema insbesondere durch das BMF-Schreiben vom 26.2.2021 enorm an Auftrieb.

Übrigens ist das Fehlen der Funktion nicht nur bei einer neuen Buchung bzw. Aktivierung einer Anlage problematisch, sondern auch bei der Notwendigkeit einen Restbuchwert außerplanmäßig abzuschreiben.

@SevDesk: Bitte überdenkt dringend die Priorisierung dieses Themas!

PS Das genannte BMF-Schreiben ist unter Bundesfinanzministerium - Nutzungsdauer von Computerhardware und Software zur Dateneingabe und -verarbeitung zu finden.

3 „Gefällt mir“

@Anil_von_sevDesk wir benötigen dringend auch die Möglichkeit degressiv abzuschreiben (bei uns geht es um Fahrzeuge im Fuhrpark >>> keine E-Fahrzeuge, das ist mir bewusst).
Die Möglichkeit besteht ja in Deutschland wieder seit 2020, ist also kein neues Thema (und hat es ja auch frücher schon mal gegeben).
DRINGEND!

1 „Gefällt mir“

@Disney_von_sevDesk , ich würde hier auch dringend um Priorisierung des Themas bitten!

@Sabrina_Knoll Danke, genau so ist es.

1 „Gefällt mir“

Ich denke auch das die Prio zu diesem Feature nicht stimmt. Q4-2021 wäre akzeptabel.
SonderAfa’s sind nichts neues. Die Aussage: „Das muss dann später ihr Steuerberater erstellen.“ Finde ich nicht akzeptabel.

3 „Gefällt mir“

@Tim_Robertz, ganz genau, auch meine Meinung, viele kleine Unternehmen und da zähle ich meins dazu <500K€ machen viele Geschäfte die relativ gleich sind, kennen somit die Buchungssätze und haben am schluss evtl. gar keinen Steuerberater.

2 „Gefällt mir“

Ich möchte mich hier einmal anschließen.

Ich muss dieses Jahr auch noch einige Restbuchwerte außerplanmäßig abschreiben, daher benötige ich dieses Feature ebenfalls dringend. Und aus meiner Position im kleinen Nebengewerbe muss sevDesk das können - ein Steuerberater ist nicht drin, erst recht nicht wegen solchen Kleinigkeiten.

Die genannten Workarounds sind, wie hier bereits erwähnt, auch in meinen Augen nicht tragbar. Ich bitte hier ebenfalls dringend um Priorisierung! (/cc @Disney_von_sevDesk)

3 „Gefällt mir“

Leider kommt zu dem Thema keine Rückmeldung ob das nun bearbeitet wird, ist ja auch kein neues Thema, erstens gab es die degressive steuerliche Abschreibung vorher schon mal uns jetzt seit corona 2020 also auch bereits schon wieder fast 2 Jahre.

Leider ist das so

1 „Gefällt mir“

Gibt es hier inzwischen Neuigkeiten zu?

2 „Gefällt mir“

Kann mich allen nur anschließen, verstehe nicht warum es so lange dauert das zu entwickeln. Also das sind jetzt ja keine unfassbar komplexen Funktionen.

1 „Gefällt mir“