Abbuchung trotz 3 Monate gratis Angebot bei Kündigung

Nachdem hier mehrere Bugs seit Monaten in sevDesk vorhanden sind, die zu fehlerhaften Buchungen/Abschlüssen führen und wirklich grundlegende Features für Kleinunternehmer fehlen etc., hatte ich vor, zu kündigen. Es kam dann u.a. die Option, das Abo erstmal 3 Monate gratis weiterlaufen zu lassen. Ich dachte mir: „OK, vielleicht kommt ja zufällig in den nächsten 3 Monaten die oft angekündigte große neue Version oder wenigstens einzelne der Bugs werden gelöst. Gebe ich sevDesk noch eine Chance.“

Jetzt sehe ich, dass in der Zeit trotzdem weiter fleißig abgebucht wurde. Ist das ein technischer Fehler oder absichtlich freches und unseriöses Geschäftsgebaren?
Hätten die 3 Monate nicht gereicht, hätte ich halt gekündigt und wäre vielleicht irgendwann wieder gekommen, falls die Software irgendwann funktioniert hätte. Aber mit so einem unzuverlässigen Partner kann man ja wohl nicht zusammenarbeiten.

Das einzig gute an sevDesk waren die schicke Oberfläche und der offene Umgang im Forum mit Problemenmeldungen (obwohl… ob man hier Fehler meldet oder in China ein Sack Reis umfällt - letzteres hat vermutlich mehr Auswirkungen).

2 „Gefällt mir“

Wenn man sich die Vorkommnisse ansieht muss ich immer mehr an die Videos von Rezo denken. Und aus seinen Aussagen übernehmend gibt es hier auch nur zwei Möglichkeiten.

  1. Unfähigkeit
  2. Unehrlichkeit

Ich schreibe gerade daran zusammen zu tragen welche DSGVO Verstöße (meiner Laienmeinung nach) schon beim Aufruf vom Login unter my.sevdesk.de begangen wurde. (Ich schreibe seit Stunden daran…)

In dem Beitrag kann mal schon mal sehen, dass Google Ads im internen Bereich explizit eingebunden ist, obwohl 5 Wochen vorher ein sevDesk Mitarbeiter versichert hat, dass dies entfernt wurde und nur versehentlich dort war.

Nachdem man also einen Fehler, der nicht passieren dürfte, behoben hat, besteht er ganz offensichtlich weiterhin. Oder vielleicht auch wieder… Vermutlich hat niemand geprüft ob die Aussagen wahr sind.

ist ebenfalls ein Thema wo der Support offenkundig zu unfähig ist, oder die Kunden bewusst belügt.

Der Support behauptet, dass der Fehler nicht mehr besteht. Die Kunden haben den Fehler weiterhin. Und der Support behauptet, dass die Kunden unrecht hätten und einfach nur warten müssten…

Das wirkt extrem nach hinhalten bis es nicht mehr geht. Genau wie bei Dir… Dann bietet man eben mal was an und schreibt ups dann durch einen technischen Fehler eine Rechnung…

Und ich gehe jede Wette ein, dass es da so läuft wie bei Fitness Studio Abos… Einige beschweren sich oder kündigen komplett… Andere regen sich nur kurz auf, vergessen es danach wieder oder übersehen es komplett.

In jedem Fall ist es entweder extreme Unfähigkeit oder eben Geschäftsmodell. Beides ist dauerhaft untragbar. Insbesondere wo wir über Finanzen und Buchhaltung sprechen!

2 „Gefällt mir“

Falls man übrigens schwankt ob es Unfähigkeit ist oder System hat… @sevDesk_UserResearch hat da eine Vorstellung geliefert, die die Einschätzung deutlich erleichtert…

und nach der schließung des Beitrages dann:

Vielleicht hilft das, um sich ein Bild von den Beweggründen zu machen…

2 „Gefällt mir“

Oh I know what you mean! WTF you are right!
Die große Masse beschwert sich nicht, das Ziel sind ja auch nur Anfänger, zack 2 Jahre gebucht. Der Nächste Bitte.

3 „Gefällt mir“